MULTISPECIES FUTURES* / Zitadelle, Berlin

Vom 16. März bis zum 18. August 2024 zeigt die Zitadelle Berlin in Kooperation mit der Galerie KK Klaus Kiefer eine sehr umfangreiche Ausstellung meiner Werke aus den letzten Jahren. Betitelt ist die Ausstellung nach meinem gerade erschienenen neuen Katalog „Hartmut Kiewert – MULTISPECIES FUTURES*“. Der Katalog ist in der Ausstellung erhältlich sowie über meinen Onlineshop.

Zur Eröffung der Ausstellung am Freitag, den 15. März 2024, um 19 Uhr lade ich Sie/Euch ganz herzlich ein!

„Thema der künstlerischen Arbeit von Hartmut Kiewert ist das Nachdenken über Geschichte, Formen, Möglichkeiten und Zukunft des Verhältnisses zwischen Mensch und Tier. Ausgehend von dem utopischen Gedanken einer friedlichen und gleichberechtigten Koexistenz, entwickelt der Maler Gesellschaftsbilder, deren tieferer Sinn die Visualisierung einer Utopie ist, in der Tiere nicht mehr Objekte einer ausbeuterischen Praxis unter Gesichtspunkten der Vermarktung sind, sondern sie zu Subjekten einer veränderten und emanzipatorischen Weltordnung werden. Hinter diesem scheinbar romantischen Gedanken steht die kritische Auseinandersetzung mit Herrschaftsstrukturen und deren Mechanismen. Hartmut Kiewerts großformatige Ölgemälde entstehen nicht nur in dem Bewusstsein, dass sich unsere menschliche Haltung gegenüber der Tierwelt radikal verändern muss, sondern dass der Verdrängung unseres überwiegend ökonomisierten und entfremdeten Umgangs mit Tieren positive Narrative entgegengestellt werden sollten.“
– Dr. Ralf F. Hartmann

Eröffnung
Freitag, 15.03.2024, 19 Uhr (Eintritt frei)
Begrüßung: Dr. Carola Brückner, Bezirksstadträtin für Kultur und Dr. Ralf F. Hartmann, Kulturamtsleiter
Einführung: Prof. Dr. Ana Dimke, Präsidentin der Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig


(Eintritt frei)

Donnerstag, 18. Juli, 19 Uhr
Führung durch die Ausstellung 
mit Dr. Ralf F. Hartmann, Dr. Kathrin Herrmann und Hartmut Kiewert

Donnerstag, 08. August, 19 Uhr
Podium: Transformation und Zukunft von Mensch-Tier-Verhältnissen
– Wie kann ein Wandel hin zu einer multispeziesgerechten Welt aussehen? 
mit Melanie Bujok, Hartmut Kiewert und Dr. Friederike Schmitz

Donnerstag, 15. August, 19 Uhr
Podium: Animal Turn in der Kunstwelt
– Wandel des Verhältnisses zu nichtmenschlichen Tieren in der Kunstproduktion und -Rezeption
mit Alicja Czupryk, Hartmut Kiewert und Dr. Jessica Ullrich


Ort
Zitadelle / Bastion Kronprinz
Am Juliusturm 64
13599 Berlin

Ausstellungsdauer
16. März – 18. August 2024

Öffnungszeiten
Fr – Mi: 10 – 17 Uhr
Do: 13 – 20 Uhr
Letzter Einlass jeweils 30 Minuten vor Schließung.
Über die Osterfeiertage bleibt die Ausstellung geschlossen.

Die Ausstellungssäle der Bastion Kronprinz sind ebenerdig.

Eintritt (für die gesamte Zitadelle)
4,50 Euro, ermäßigt 2,50 Euro, Kinder unter 6 Jahren frei, Familienkarte 10 Euro
Eröffung am 15. März, 19 Uhr: kostenfrei

laufende und kommende Ausstellungen

16.03. – 18.08.2024
MULTISPECIES FUTURES*
Einzelausstellung, Zitadelle, Berlin

02.05. – 31.08.2024
ACCROCHAGE
Galerie KK Klaus Kiefer, Essen

05.05. – 28.07.2024
Erdung
Cubus Kunsthalle, Duisburg

07.07. – 06.10.2024
Bitte zu Tisch!
Museum Villa Rot, Burgrieden-Rot

15.09. – 26.10.2024
Natur – Mensch
St. Andreasberg

26.09. – 31.10.2024
Start Sniffing
Kunsthalle Exnergasse, Wien

03.10.2024 – 02.03.2025
Hello Nature. Wie wollen wir zusammen leben?
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

24.10.2024 – 06.04.2025
Verrückt nach Fleisch
Museum Brot und Kunst, Ulm

Herbst 2024
MULTISPECIES FUTURES*
Einzelausstellung, Galerie KK Klaus Kiefer, Essen

»

„Es geht darum, ein neues Zusammenleben mit den anderen Spezies zu ermöglichen. Und die Hoffnung lautet, dass da, wo man alte Formen des Unrechts weglässt, neue Formen eines besseren Miteinanders von Menschen und Tieren entstehen.

― Hilal Sezgin