Malerei auf Bauzaunplane, WandelWerk Köln

Befreite Schweine auf Bauzaunplane // WandelWerk Köln zeigt Malerei von Hartmut Kiewert im Schaufenster

Ab dem 24. Februar 2021 sind im Schaufenster des WandelWerks Köln zwei großformatige Malereien des Leipziger Künstlers Hartmut Kiewert zu sehen. Die in Öl auf Bauzaunplane gemalten Werke zeigen aus Mastanlagen und Tiertransportern entkommene Schweine.

„Sowohl Klimaerhitzung als auch die Corona-Pandemie sind Ergebnis fortschreitender Naturzerstörung und Ausbeutung anderer Tiere. Wir brauchen einen sozial-ökologischen Wandel hin zu einem radikal anderen Verhältnis zu Natur und anderen Tieren. Als Gegenbilder zur Tierindustrie scheint in meiner Malerei ein Mensch-Tier-Verhältnis auf Augenhöhe auf,“ sagt Kiewert über seine Werke.

Die Idee Kunst unter den Bedingungen des Lockdowns in Schaufenstern zu zeigen, hatte Thomas Grusch von der Initiative Rheinvegan. Mit der Idee stieß er sowohl beim Künstler als auch bei den Organisator*innen des WandelWerks auf Begeisterung.

Das WandelWerk ist ein Zentrum für sozial-ökologische Transformation in Köln. Zivilgesellschaftliches Engagement, alternatives Wirtschaften, kreative Entfaltung und soziale Begegnungen verschmelzen an diesem Ort und werden in zukunftsweisende Konzepte übersetzt.

Die Initiative RheinVegan setzt sich für veganes Leben und Tierrechte im Rheinland und anderswo ein.

Ausstellungsdauer
24. Ferbuar bis 18. März 2021

Ort
WandelWerk
Liebigstr. 201
50823 Köln

Öffnungszeiten
24 h von außen zu sehen