Festa Antispecista, Mailand

Am Freitag, den 28. September 2018 habe ich beim Festa Antispecista in Mailand meine Arbeit vorgstellt und mit dem Publikum diskutiert. Es war meine erste Präsentation auf Englisch. Enrico Monacelli hat ins Italienische überstzt. Außerdem sind auf dem Festival einige meiner Arbeiten auf PE-Plane, Siebdrucke und Poster ausgestellt.

Das gesamte Programm ist sehr interessant und intersektional, mit Vorträgen und Diskussionen über Antispezisismus in TV-Serien, Migration und Rassismus, Anthropozän, Kapitalozän oder Clustozän, Vereinnahmung von Kritik, Antispezisismus und Queer und vieles mehr. Leider verstehe ich kaum Italienisch, aber ich habe die Möglichkeit mich mit den Aktivist*innen und Referent*innen auf Englisch auszutauschen. Danke OLTRE LA SPECIE für die Einladung nach Mailand!

laufende und kommende Ausstellungen


16.03. – 18.08.2024
MULTISPECIES FUTURES*
Einzelausstellung, Zitadelle, Berlin

02.05. – 31.08.2024
ACCROCHAGE
Galerie KK Klaus Kiefer, Essen

05.05. – 28.07.2024
Erdung
Cubus Kunsthalle, Duisburg

07.07. – 06.10.2024
Bitte zu Tisch!
Museum Villa Rot, Burgrieden-Rot

26.09. – 31.10.2024
Start Sniffing
Kunsthalle Exnergasse, Wien

03.10.2024 – 02.03.2025
Hello Nature. Wie wollen wir zusammen leben?
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

24.10.2024 – 06.04.2025
Verrückt nach Fleisch
Museum Brot und Kunst, Ulm

Herbst 2024
MULTISPECIES FUTURES*
Einzelausstellung, Galerie KK Klaus Kiefer, Essen

»

„Es geht darum, ein neues Zusammenleben mit den anderen Spezies zu ermöglichen. Und die Hoffnung lautet, dass da, wo man alte Formen des Unrechts weglässt, neue Formen eines besseren Miteinanders von Menschen und Tieren entstehen.

― Hilal Sezgin